Tschüss Akne – hoffentlich auf Nimmerwiedersehen

Seit ich 13 bin habe ich wirklich schlimme Akne. Mit Knoten und dicken Beulen. Als Teenie habe nie wirklich drunter gelitten und habe mir immer gedacht, dass es irgendwann wieder weg geht wenn die Pubertät vorbei ist. Pustekuchen. Ab etwa meinem 20. Lebensjahr hatte ich die Nase voll, ich wollte nicht mehr. Akne geht einem an die Substanz und an das Selbstbewusstsein. Irgendwann hatte ich das Gefühl, dass ich furchtbar hässlich bin, dass ich wegen meiner Akne weniger Wert bin als andere und irgendwie ekelig. Was natürlich völliger schwachsinn ist!! Vom Hautarzt bekam ich erst „Epiduo“, meine Haut pellte sich, war rot und heiß. Nach ca. 8 Wochen die große Freude: meine Haut war toll. Ich reduzierte das Mittel und benutzte es nur noch alle paar Tag, die Akne kam wieder und auch durch regelmäßige Anwendung ging sie nicht wieder weg. Darauf folgte ein Zink-Erythromicyn Präparat – das selbe Spiel. Dann bekam ich ein Antibiotikum zum einnehmen und was war? Genau das selbe wie zuvor. Ich war frustriert und habe weiter selber herumprobiert mit Dingen aus der Drogerie. Baela, Nivea, Alverde, Clerasil,Garnier… Ich glaube ich habe wirklich das komplette Sortiment durch mittlerweile.
Vor ca. einem halben Jahr startete ich dann den nächsten Versuch und ging zu einem anderen Hautarzt. Dieser riet mir dazu, dass ich eine Vitamin A Therapie, ich war mehr als geschockt von den Nebenwirkungen. Bei einer solchen Therapie MUSS Frau die Pille nehme, da es zu schweren Schäden des Embryos kommt wenn sie schwanger wird. Ich vertrage die Pille nicht, meine Psyche findet die mehr als blöd. Also ist es auch so keine Option gewesen, aber ich wollte auch einfach nicht. Er gab mir etwas frustriert eine weitere Creme mit, die Vitamin A enthält und auch Erythromicyn. Man kann sich ja denken was passierte – erst etwas besser und dann wieder das Gegenteil.
Keiner der beiden Hautärzte hatte mich wirklich beraten, hat geschaut was meine Haut benötigt, sie sahen nur die Akne und dass du Haut fettet.
Ich erinnerte mich daran das ich vor langer langer Zeit einmal einen Hauttest beim Frisör machen lassen habe der mir sagte, dass meiner Haut die Feuchtigkeit fehlte. Und so fing ich an zu recherchieren.
Dabei stieß ich auf DERMASENCE.
Dermasence ist eine medizinische Hautpfelgeserie aus der Apotheke, sie spendet Feuchtigkeit, trocknet nicht aus und hat trotzdem Wirkstoffe gegen Akne. Ich holte mir eine große Portion Proben in unserer Apotheke und merkte, dass sich nach kurzer Zeit schon ein wenig tat. Nach 3 Wochen waren die Proben aufgebraucht und ich war mir sicher: das lohnt sich.
Bei mycare.de ( die deutlich günstiger sind als „normale“ Apotheken) habe ich folgende Produkte bestellt:

Mousse – ein Reinigungsschaum der Porentief reinigt, regeneriert und den PH-Wert reguliert
Super ergiebig und sehr sanft, macht aber sauber 🙂 Benutze ich morgens und Abends

Tonic – ein Erfrischendes Gesichtswasser mit Hautberuigenden Eigenschaften und ebenfalls PH regulierend.
Das überhaupt erste Gesichtswasser bei dem ich das Gefühl habe, dass es was bring. Durch einen praktischen Verschluss gut dosierbar.
Benutze ich morgens und abends.

Phytosabal – eine leichte Gelcreme die den Talgreduziert und die Haut klärt.
Funktioniert bei mir nur in Kombination mit dem nächsten Produkt, dieses alleine ist für meine Haut nicht reichhaltig genug und ich glänze sehr schnell und stark vor mich hin.
Benutze ich ebenfalls morgens und abends.

Cream Rich – Feuchtigkeitscreme die hydratisiert und die Elastizität der Haut steigert.
Genau das richtige für meine Haut, ich habe auch die Cream Soft getestet aber diese war für meine durstige Haut zu lasch, mit dieser hier komme ich einfach super klar.
Benutze ich morgens.

AHA Effects + C – Intensive Fruchtsäurecreme, Hautbild verfeinernd, Collagenaufbau anregend.
Mein Lieblingsprodukt :). Sogar die Aknenarben gehen langsam aber sicher zurück.
Benutze ich immer Abends.

Zincutan – Reparierschaum zur Pfelge irritierter Haut.
Vielleicht habe ich noch nicht die richtige Anwendung für dieses Produkt gefunden. Rausgehen kann man nicht damit wenn man es aufgetragen hat, es ist weiß und wird irgendwann bröselig. Ich benutze es im Moment hin und wieder als Maske besseres fällt mir dazu nicht ein, ich werde es nicht wieder kaufen.

Alle benutze ich jetzt seit ca 13 Wochen, keine aggressiven Mittel vom Hautarzt. Und meine Haut ist so.so.sooo. viel besser geworden. Ich bin nur begeistert. Es ist noch immer nicht perfekt, aber ich muss kein Makeup mehr tragen und werde öfters auf die Besserung angesprochen. Unglaublich wie glücklich das macht :).

Nicht bei jedem funktionieren solche Produkte, ihr solltet immer erst Proben benutzen und euch beraten lassen das spart viel Geld und Frust!

2 thoughts on “Tschüss Akne – hoffentlich auf Nimmerwiedersehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.