[Rezept] Hähnchen-Tortillaauflauf

(Zum Bilder machen war ich gestern bei der Zubereitung zu hungrig 😉 )

 

Zutaten für 2 Personen

2 rote Paprika
2 Frühlingszwiebeln
3 Tomaten
2 Stiele Petersilie
60g Tortilla Chips
100g geriebener Käse
1 Knoblauchzehe
300g Hähnchenbrust

Ofen auf 180 °C ( Umluft) vorheizen

Zubereitung

  • Paprika, Frühlingszwiebeln und Tomaten waschen.
  • Paprika und Tomaten in Würfel schneiden, die Zwiebeln in Ringe. 
  • Den Knoblauch fein hacken oder durch die Knoblauchpresse schicken .
  • Die Petersilienblätter von den Stielen befreien und grob hacken.
  • Das Hähnchenfilet in heißem Öl von jeder Seite 2 Minuten braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Fleisch kann dann schon die die Auflaufform und in der selben Pfanne werden die Paprika, die Frühlingszwiebeln und der Knoblauch angebraten werden – ca. 3 min. Dann kommen die Tomatenwürfel die noch mal etwa 2 Minuten mit geköchelt werden. Dies wird dann mit der Petersilie, Salz und Pfeffer gewürft.
  • Gemüsemischung mit zu dem Hähnchen in die Form
  • Die Tortilla Chips oben drauf verteilen und mit dem Käse bestreuen ( Emmentaler eignet sich wohl am besten, da er recht herb ist)
  • Das ganze für etwa 10-15 Minuten in den Backofen

und guten Appetit, es schmeckt sehr sehr gut !

[Geschmeckt] Pasta mit Brokkoli-Lachs-Sahnesauce (oder auch ein Blitz-Experiment)

Das Rezept ist eigentlich so unspektakulär, dass es sich kaum lohnt es online zustellen. Allerdings habe ich während des Kochens ein wenig mit dem externen Blitz meines Vaters experimentiert und ich dachte, damit ich nicht umsonst verkochten Brokkoli und kalte Nudeln gegessen habe, stelle ich das ganze mal online 😉

DSC_6286 Kopie

Zutaten für 2 Personen:
1 Brokkoli
250g Nudeln
200ml Sahne
2 kleine Lachsfilets
Salz
Pfeffer
nach Geschmack etwas Zitronensaft

DSC_6147 Kopie DSC_6137 Kopie DSC_6134 Kopie DSC_6124 Kopie DSC_6122 Kopie

Erst wird der Brokkoli in Rösschen geteilt und in Salzwasser gekocht bis er bissfest ist, in der selben Zeit kann der Lachs schon bei mittlerer Stufe in einer Pfanne mit etwas Öl vor sich hin braten
DSC_6183 Kopie DSC_6207 Kopie

Wenn der Lach so weit durch und der Brokkoli aus dem Wasser ist , wird der Lachs in Stückchen zerkleinert und der Brokkoli mit in die Pfanne gegeben. Gut Salz und etwas Pfeffer dazu geben und das ganze kurz weiter braten, in der Zeit können die Nudeln aufgesetzt werden (am besten im Brokkolitopf, spart Spülmittel 😉 ) und nach Backungsangabe gekocht werden.
DSC_6237 Kopie DSC_6279 Kopie

Während jetzt die Nudeln kochen kann die Sahne mit in die Pfanne, wenn man mag einige Spritzer Zitronensaft mit hinzu und noch ein mal abschmecken. Köcheln lassen bis die Nudeln fertig sind.

Fertig

DSC_6305 Kopie

[Rezept] Nudeln mit getrockneten Tomaten und Feta

Als ich letztens in Berlin war, habe ich das erste mal bei Vapiano gegessen und zwar im Titel genanntes .
Super simple, lecker und fertig innerhalb von 10 Minuten. Perfektes Essen für Faule 😉

Zutaten für 1: Portion

  • Olivenöl
  • Feta
  • getrocknete Tomaten aus dem Glas
  • Salbei ( ich habe Basilikum genommen, da ich keinen Salbei da hatte, schmeckt auch)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Nudeln

Zubereitung:

  • Salzwasser aufsetzen und Nudeln nach Angabe Kochen
  • Währenddessen Knoblauch klein hacken
  • Tomaten, Menge nach Geschmack ( etwas ein halbes Glas) abgießen und klein schneiden
  • Feta, Menge nach Geschmack ( habe 1/4 genommen) kleinschneiden
  • In der Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Tomaten und den Knoblauch darin etwa 5-7 Minuten anbraten, Salbei hinzufügen
  • Die Nudeln abschütten und in der Pfanne unterrühren
  • Feta untermengen

Fertig.

Schneller geht’s kaum und es soooo lecker.
Je nach Geschmack kann man auch noch Pinienkerne mitraten.
Gesalzen habe ich nicht mehr, da der Feta und die Tomaten schon selbst würzig sind.

[Rezept] Vollkornbrot

Irgendwie hab ich immer gedacht Brot backen sei elendig aufwändig und würde ewig dauern. Aber Pustebrot, eh kuchen.
Mit folgendem Rezept geht es wirklich fix und einfach, es schmeckt wirklich gut und das sogar noch nach ein paar Tagen.

Für 1 Brot :

500g Mehl ( Roggen, Dinkel, Weizenvollkorn, wie man mag oder gemischt, auch lecker !)
150g Körner nach belieben ( Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Leinsamen…)
1/2l Wasser
1 Würfel oder 1 Päckchen Hefe
2TL Salz
2EL Essig ( ich nehme Balsamico weil ich immer vergesse Essig zu kaufen geht auch super)

>> Zutaten mischen und mit einem Rührgerät gut durchmixen (Teig ist relativ flüssig, ist aber gewollt)

>> Eine Backform ( etwa 30×15) mit Backpapier auslegen und Teig reinfüllen

>> Das ganze bei 200° Ober- und Unterhitze in den kalten Ofen ( nicht vorheitzen!!!)
>> Eine Stunde warten – fertig ! 😀

So schnell kann man Brot machen, kein Aufwand, wenig warte Zeit und es ist wirklich super lecker 🙂

Weisse CrispSchoko-Beeren-Muffins

Das Rezept für meine aller liebsten lieblings Muffins 🙂 :

Für 12 Muffins :

80g Butter
200g Mehl
2TL Backpulver
100g weisse Crisp Schokolade
200g gemischte Beeren ( frisch oder tiefgekühlt)
2 Eier
200g Creme faîche

> Den Ofen auf 180°vorheitzen (Ober- und Unterhitze) 160° bei Umluft.
> Muffinblech vorbereiten (Einfetten oder Förmchen reinstellen)
> Schokolade grob zerkleinern
> Mehl und Backpulver mischen und die Butter schmelzen ( wenn ihr die Butter in die Mikrowelle stellen sollte: deckt sie ab, es gibt ne riesen Sauerrei. u_u )
> Eier, Creme Fraîche, Zucker und Butter mischen, dann das Mehl zügig unterrühren und die Schokolade drunter mengen
> Teig in die Muffinformen und für etwa 20 Minuten ab in den Backofen.

Guten Apettit !!!